Seitentitel

Aktuelles und Publikationen

Rechtl. Info: Datenschutz-Text - Global

Datenschutzerklärung

Der Schutz Ihrer Daten ist uns wichtig. Wir ergreifen deshalb weitreichende organisatorische und technische Massnahmen, damit Ihre Daten bei uns sicher sind. Diese unterstehen nicht nur dem schweizerischen Datenschutzgesetz (DSG), sondern auch dem schweizerischen Bankgeheimnis.

Wir transferieren Ihre Daten nicht ins Ausland und geben diese nicht an Dritte weiter. Eine Ausnahme bilden gesetzliche oder regulatorische Bestimmungen, die eine Datenherausgabe vorschreiben. So verlangt etwa das Bundesgesetz über den Konsumkredit, dass Banken Meldungen an die Informationsstelle für Konsumkredit (IKO) machen. Gesetzliche Meldepflichten gibt es auch in den Bereichen Zahlungs- und Wertschriftenverkehr. Offenlegungen sind hier insbesondere aus Gründen der Geldwäschereivermeidung notwendig. Des Weiteren gibt es behördliche Verfügungen, welche die Bank zur Herausgabe der verlangten Daten zwingen. Eine Datenherausgabe an Dritte ist ausserdem denkbar, wenn die Bank berechtigte Interessen wahrnimmt. Das ist beispielsweise der Fall, wenn sie Forderungen durchsetzt oder sich gegen Vorwürfe von Kunden verteidigt. Ferner ziehen wir für einzelne Aufgaben, insbesondere im IT-Bereich, externe Dienstleister bei. Diese unterstehen ebenfalls dem schweizerischen Datenschutzgesetz, wie auch dem schweizerischen Bankgeheimnis. Externe Dienstleister dürfen Ihre Daten nicht für eigene Zwecke verwenden. Sie handeln ausschliesslich im Auftrag der Bank.

Wir speichern und verarbeiten nur Daten, die zur Beantwortung Ihrer Anfragen oder zur Erfüllung Ihres Auftrages notwendig sind. Das kann auch Daten umfassen, die wir von Dritten beziehen, so z. B. aus öffentlichen Registern, wie dem Grundbuch, oder der Informationsstelle für Konsumkredit (IKO). Darüberhinausgehende Datenverarbeitungen finden nur mit Ihrer Einwilligung statt. Das gilt namentlich auch für Profiling oder anderweitige elektronische Auswertungen oder Analysen. Dementsprechend kommen auf unseren digitalen Kanälen auch keine Cookies zum Einsatz, die einen Rückschluss auf Ihre Identität zulassen. Wenn Sie mit uns über einen elektronischen Kanal (z. B. Kundenportal oder e-Banking) kommunizieren, werden wir Sie daher um eine explizite Einwilligung bitten. Sie geben uns damit die Erlaubnis, Ihre Daten im oben beschriebenen Umfang zu speichern und zu bearbeiten. Falls Sie uns auf der Bank besuchen oder uns per Telefon kontaktieren, gehen wir davon aus, dass Sie mit Ihrer Anfrage oder Ihrer Auftragserteilung gleichzeitig die Einwilligung zur damit einhergehenden Datenverarbeitung erteilen. Selbstverständlich können Sie die Einwilligung jederzeit widerrufen. Genauso können Sie eine Datenverarbeitung einschränken oder ganz untersagen. Sie haben zudem ein jederzeitiges Auskunftsrecht über Daten, die wir über Sie speichern bzw. verarbeiten. Sofern Sie zu unserer Bank keine aktive Kundenbeziehung mehr unterhalten, bitten wir Sie um ein schriftliches Auskunftsbegehren unter Beilage einer Ausweiskopie. Fehlerhafte Daten können Sie im Übrigen jederzeit berichtigen lassen. Zusätzlich haben Sie die Möglichkeit dem Eidgenössischen Datenschutz- und Öffentlichkeitsbeauftragten (EDÖB) allfällige Datenschutzverletzungen zu melden (www.edoeb.admin.ch).

Im Zusammenhang mit dem oben Erwähnten werden wir Sie nur um jene Daten bitten, die für den jeweiligen Verarbeitungszweck notwendig sind. Zusätzlich gibt es diverse Daten, welche wir bei Ihnen aus gesetzlichen und regulatorischen Gründen erheben müssen. Dies betrifft insbesondere den Bereich der Identifikation unserer Vertragspartner sowie der Geldwäschereivermeidung. Falls Sie uns diesbezüglich die Auskunft verweigern, kann die Geschäftsbeziehung nicht eröffnet werden.

Innerhalb der Bank werden jene Abteilungen Zugang zu Ihren Daten erhalten, welche mit der Beantwortung Ihrer Anfrage oder der Bearbeitung Ihres Auftrags betraut sind. Ebenfalls denkbar ist, dass Abteilungen wie Legal & Compliance, Revisionsstellen oder IT bei der Erfüllung ihrer Aufgaben mit Ihren Daten in Kontakt geraten.

Ihre Daten werden nur solange gespeichert, wie dies aus gesetzlichen und regulatorischen Gründen vorgeschrieben ist. In der Regel sind dies nach Beendigung der Geschäftsbeziehung 10 Jahre. Daten welche nicht unter diese Bestimmungen fallen, können Sie jederzeit löschen lassen. Das gilt in der Regel auch für Daten, die Sie der Bank zur Offertstellung überlassen, ohne dass im Anschluss eine Kundenbeziehung eröffnet wird. Lassen sich Daten aus technischen Gründen nicht löschen, werden diese derart anonymisiert oder verschlüsselt, dass die Bank die Zugriffsmöglichkeit verliert.

Falls Sie Fragen haben oder Sie von Ihren Datenschutzrechten Gebrauch machen möchten, stehen wir Ihnen jederzeit gerne zur Verfügung. Bitte kontaktieren Sie dafür Ihren Kundenberater oder den unten aufgeführten Datenschutzberater.
 

Kontakt
Nando Patrick Gasser
Datenschutzberater der Clientis Banken
datenschutz@clientis.ch